Bronze für Tillhon

AZ 28.1.19: Tennis 49 jähriger Sonthofer überrascht mit Rang drei bei den Europameisterschaften in Seefeld

Bild vergrößernDekoriert bei der ITF Tennis EM: Andy Tillhon

Dekoriert bei der ITF Tennis EM: Andy Tillhon

„ Eigentlich habe ich nur gemeldet um mir  einen kleinen Impuls zu setzen , um etwas mehr zu trainieren und für meinen Körper zu tun “, sagte Andy Tillhon .

Aus dem Impuls wurden 3 Siege in der Hauptrunde und der Einzug ins Halbfinale .

Nach Csaba Erdei aus Ungarn  in der ersten Runde hatte es Andy Tillhon in der zweiten Runde mit Arnfried Klipper vom Essener Renommier-Club TC Bredeney zu tun.  Der LK 7 Spieler aus der Niederrhein Liga konnte Andy Tillhon und seinen druckvollen Aufschlägen und Grundlinienbällen nichts entgegensetzen und Tillhon gewann sicher mit 6:2/6:3 .
Neben Punkten für sämtliche Ranglisten war damit das Turnier für Tillhon schon ein voller Erfolg .

In der Runde der letzten Acht wartete mit Günther Woisetsschläger ein vom Papier her unschlagbarer Gegner auf Andy Tillhon. Der seit Jahren in Passau lebende Steirer Woisetschläger, Regionalligaspieler vom TC Fürstenzell, mehrfacher bayerischer Meister und Teilnehmer bei etlichen Welt- und Europameisterschaften für Österreich, hatte in der Runde der letzten 16 Rainer Vietz vom TC Pfronten klar mit 6:3/6:0 bezwungen. Durch seine hervorragenden Ergebnisse und Ranglistenpositionen war der LK6 Spieler Vietz  an 4 gesetzt.
Gegen Woisetschläger gelang Tillhon die Überraschung im Tableau der Herren 50.
Mit konzentriertem Serve and Volley Spiel und durch ständiges cleveres Aufrücken nach den Aufschlägen des Steirers konnte Tillhon sich letztendlich knapp aber verdient  mit 6:4/5:7/6:3 durchsetzen .

 

Im Halbfinale wartete der für den Tennisclub Hamburg- Harburg in der Regionalliga spielende Aufschlaghüne aus Lübeck, Carsten Berend, ehemalige Nummer 5 von Deutschland.

Auf dem schnellen Teppichboden konnte Tillhon den mit über 200 km/h geschlagenen Aufschlaggranaten des Hamburgers und den geblockten Returns wenig entgegensetzen und so blieb die Erkenntnis, dass es „ im Tennis immer einen besseren gibt „. Berend gewann klar mit 6:2/6:2. 

            Das Finale gewann die ehemalige Nr. 17 der ATP Weltrangliste Henrik Holm aus Schweden gegen Berend mit 6:2/6:4.

            

Zusammen mit seinem Manschaftskollegen der Herren 40 vom Tennisclub Sonthofen  Christian Fässler, Inhaber der Tennisakademie des Hotel Sonnenalp, spielte Tillhon noch das Herrendoppel der Kategorie Herren 45. Fässler / Tillhon verloren hier im Halbfinale gegen die deutsch-tschechische Paarung , und späteren Europameister , Fahlke/  Vodacka .

 

Überglücklich blickt Tillhon zurück auf den Ausflug nach Seefeld in Tirol, denn aus dem kleinen Impuls wurde ein „ etwas größerer".


Ergebnistabellen 2019

Die Saison beginnt am 11.5.19

Vereinsspielplan

Ergebnisse der einzelnen Mannschaften hier


Ergebnistabellen 2018

 

Ergebnisse der einzelnen Mannschaften hier


Ergebnistabellen 2017

Erfolgreiche Saison beendet

Ergebnisse der einzelnen Mannschaften hier